Zuordnung der DVDs zu den Videokassetten - DIGITAL-ZENTRALE

DIGITAL-ZENTRALE
Direkt zum Seiteninhalt

Zuordnung der DVDs zu den Videokassetten

Ihre Filmschätze
www.Digital-Zentrale.de
Ihre Filmschätze - Info 2/7

Zuordnung der Videokassetten zu den DVDs
Ihre Videokassetten sind mit einer Nummer gekennzeichnet, die sich auf einem kleinen Zettel in der Videokassettenhülle befindet. Exakt diese Nummer finden Sie auf der jeweiligen DVD-Hülle (Papierschutzhülle). Insbesondere wenn Sie auf der Videokassette Inhaltsangaben gemacht haben, hilft Ihnen diese Zuordnung, um zu erkennen, was sich auf welcher DVD befindet.

Sollte eine Videokassette eine Spielzeit von mehr als 120 Minuten haben, gehören mehrere DVDs zur Videokassette. In diesem Fall finden Sie auf der DVD-Papierschutzhülle die Nummer mit dem Zusatz "A", "B" usw. Wenn eine Videokassette beispielsweise 480 Minuten Laufzeit besitzt (240 Minuten / Longplay = 480 Minuten), erhalten Sie 4 (!) DVD mit jeweils 120 Minuten Laufzeit. Beispiel: Die Videokassette enthät die Nummer "9", die vier DVDs haben dann die Nummer "9A", "9B", "9C" und "9D".

Die Nummer (im Beispiel = 9) ist eine fiktive Zahl. Wichtig ist nur, dass die Videokassette und die zugehörigen DVDs die gleiche Nummer enthalten.

Letztlich ist die Nummerierung der Videobänder und DVDs für Sie nur dann wichtig, wenn Sie auf Ihren Videokassetten eine Inhaltsangabe haben und wissen möchten, welche Aufnahmen sich auf welcher DVD befinden.

Finden Sie auf einer DVD "mehrere Kapitel" mit Ihren Aufnahmen, so liegt dies normalerweise daran, dass das Videomaterial beschädigt war und wir dieses ggf. kostenfrei repariert haben und anschließend die Digitaliiserung fortgeführt haben.

Sofern eine oder mehrere Ihrer Kassetten NICHT mit einer Nummer gekennzeichnet sein sollte, so klicken Sie HIER!
Zurück zum Seiteninhalt